Inhalt

Haus Winkeläckerweg

Der Samariterbund gibt Familien aus Krisengebieten ein neues Zuhause. Ein multiprofessionelles und mehrsprachiges Team und ehrenamtliche MitarbeiterInnen unterstützen Familien, die in der Samariterbund-Einrichtung leben und beziehen Anrainer in den Dialog mit ein. Langwierige Asylverfahren mit ungewissem Ausgang verstärken die psychischen Folgen von Flucht und Vertreibung. Um Familien mit ihren Kindern die Zeit bis zum Asylbescheid zu erleichtern und ihnen Schutz zu bieten, erhalten diese Familien für die Dauer ihres Asylverfahrens in einer Samariterbund-Einrichtung ein vorübergehendes Zuhause.

Der Samariterbund Wien betreut im Auftrag des Fonds Soziales Wien AsylwerberInnen in Floridsdorf. Menschen, die vor Krieg, Folter und Menschenrechtsverletzungen nach Österreich geflüchtet sind, finden hier Schutz und ein neues Zuhause.

Die Familien im Haus Winkeläckerweg teilen Aufenthaltsräume, Küchen und Badezimmer. Insgesamt besteht das Haus aus sechs gleich angelegten Trakten für je 30 Personen. Immer zwei Personen teilen sich ein Zimmer. Im Haus gibt es außerdem eine Waschküche, einen Internetraum mit kleiner Bibliothek, einen Tischfußballraum und ein Kinderspielzimmer. Bei schönem Wetter wird auch der Hof und die große Wiese, sowie der Volleyball- und Fußballplatz genützt. Für die Kleinsten gibt es einen Spielplatz zum Austoben.

Die zentrale Anlaufstelle des Hauses Winkeläckerweg bilden die Büros, in denen rund um die Uhr MitarbeiterInnen des Samariterbundes anwesend sind. Sie wollen den BewohnerInnen ein „normales" und selbstbestimmtes Alltagsleben ermöglichen. Gegenseitige Rücksichtsnahme und Toleranz sind wichtig für ein konfliktfreies Zusammenleben auf engem Raum. Die bis zu 150 BewohnerInnen des Winkeläckerweges sind Menschen aller Altersgruppen und verschiedenster Nationalitäten. Hier sind ausschließlich Familien untergebracht, zwei Drittel sind Kinder und Jugendliche. Die Familien kaufen ihre Lebensmittel selbst ein und bereiten die Mahlzeiten eigenständig zu.

Eine besondere Herausforderung besteht darin, entsprechende Angebote zur Tagesgestaltung zu schaffen, da die Eltern während des Asylverfahrens keiner Arbeit nachgehen dürfen. Als Ausgleich zu den Alltagstätigkeiten wie Einkaufen, Wäsche waschen, Reinigung der Zimmer oder Kinderbetreuung sind Freizeitangebote für die BewohnerInnen deshalb so wichtig.

Möchten Sie freiwillig mitarbeiten? Auch Geld- und Sachspenden sind herzlich willkommen!

SPENDEN

Ihre Spende ermöglicht uns, anderen Menschen zu helfen:

Spendenkonto: Erste Bank & Sparkassen
IBAN: AT652011128769849600
BIC/SWIFT: GIBAATWWXXX
Kennwort: „Winkeläckerweg“

Im Namen unserer BewohnerInnen: Danke für Ihre Unterstützung!

Ehrenamtliche Mitarbeit

Sie wollen uns aktiv durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit unterstützen?
Für weitere Informationen wenden Sie sich an unsere Hausleitung.

Infos zum Ehrenamt beim Samariterbund