Inhalt
< vorheriger Artikel

1. Österreichischer Kongress der Sozialdemokratischen Kommunalpolitikerinnen

Das herrliche Schloss Neugebäude diente als Location für den 1. Frauenkongress der SPÖ. Da die Kommunalpolitikerinnen immer ein offenes Ohr für die Probleme bedürftiger und benachteiligter Menschen in ihrer oder auch anderen Gemeinden haben, durfte der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs nicht fehlen. Im Zuge des Kongresses fand abermals ein reger Austausch zwischen den Kommunal-politikerinnen und den Mitarbeiterinnen des ASBÖ statt.


Wien, 20. Mai 2006

Wien, 20. Mai 2006

Nach den Begrüßungsworten der Stadträtin für Gesundheit und Soziales sowie Vorsitzenden der Wiener SPÖ-Frauen Magª Renate Brauner, Stadträtin für Integration, Frauenfragen, KonsumentInnenschutz & Personal Magª Sonja Wehsely und der Bezirksvorsteherin von Simmering Renate Angerer folgte ein interessantes Referat der 2. Präsidentin des Nationalrates und SPÖ Bundesfrauenvorsitzenden Magª Barbara Prammer zum Thema „Frauenpolitik in der Gemeinde“.

Der Höhepunkt war aber mit Sicherheit das Bürgermeisterinnen-Gespräch. Die Podiumsdiskussion mit den Bürgermeisterinnen Grete Grüber aus Judenburg, Rosemarie Schönpass aus Ampflwang und Helga Hammerschmied aus Leogang wurde von der Journalistin und Vorsitzenden des Frauennetzwerks-Medien Brigitte Handlos moderiert. Vor allem Bürgermeisterin Rosemarie Schönpass sorgte mit humorvollen Berichten aus dem Alltag für eine amüsante Stimmung.

Abgerundet wurde der erfolgreiche Tag mit Workshops zu diversen Themen der Frauenpolitik.