Inhalt
< vorheriger Artikel

15.09.2015 lange Nacht, intensiver Morgen


Nachdem die MitarbeiterInnen des Samariterbundes in der vergangenen Nacht 408 Flüchtlinge betreut haben, sorgen sie seit den frühen Morgenstunden dafür, dass die Menschen geordnet und in kleineren Gruppen, die größenmäßig mit einer Linz Linien Sonderfahrt zu bewältigen sind, zu den zugeteilten Zügen kommen.

"Berührende Szenen die sich dabei zutragen. Vor allem die Kinder finden auch in der kurzen Zeit Zugang zu den MitarbeiterInnen. Wir wünschen den Menschen alles Gute auf ihrem weiteren Weg!", so Stephan Heitzinger, DGKP und NFS, der diese Nacht die Leitung im Quartier Unionstrasse hatte.