Inhalt
< vorheriger Artikel

2011 023 Samariterbund hält Erste-Hilfe-Kurs für die Feuerwehr Tullnerbach


Purkersdorf 29.03.2011; Vergangenes Wochenende hielt der Samariterbund einen 16stündigen Erste-Hilfe Kurs im Haus der Freiwilligen Feuerwehr Tullnerbach. Neben Mitgliedern aus Tullnerbach, waren auch zahlreiche Feuerwehrkameraden aus Rekawinkel, Irenental und Pressbaum der Einladung durch ihre Kollegen gefolgt.

 

Neben den üblichen Inhalten eines Erste-Hilfe-Kurses wurde auch ein spezielles Augenmerk auf die Personenrettung aus Gefahrenzonen und der Zusammenarbeit zwischen Rettungsdienst und Feuerwehr bei Einsätzen gelegt.

 

 

Als Abschluss des Kurses war ein Stationsbetrieb am Programm. Eine Gruppe übte die Rettung mit speziellen Hilfsmaterialien, sowie mit der Drehleiter. Die zweite Gruppe trainierte die Wiederbelebung inklusive der Anwendung eines Defibrillators. Für die Mitglieder der Feuerwehr Tullnerbach war dies besonders interessant, da sie demnächst ein solches Gerät bekommen werden.

 

 

„Erste-Hilfe-Kurse mit der Feuerwehr sind immer ein besonderes Erlebnis. Schließlich sind die Mitglieder der Feuerwehr genauso wie die Mitarbeiter des Rettungsdienstes immer bemüht die höchst mögliche Qualität in der Notfallversorgung der Bevölkerung zu erbringen. Die ausschließlich ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer opfern regelmäßig ihre Freizeit um für den Ernstfall zu trainieren.“, so Matthias Beidinger Notfallsanitäter und Erste-Hilfe Trainer beim Samariterbund.

 

 

Nähere Infos zu Erste-Hilfe-Kursen können sie auf unserer Homepage www.asb3002.at bzw. telefonisch bei Marcus Schreiber unter 02231/606 DW12 erfahren. Gerne erstellen wir für Firmen auch spezielle Angebote, welche auch auf Risiken und Gefahren in ihrem Betrieb zugeschnitten sind.