Inhalt
< vorheriger Artikel

50 Jahre Samariterbund Frankenfels – Schwarzenbach

Am 2. Juni 2011 feierte die Rettungsstelle des Samariterbundes Frankenfels – Schwarzenbach ihr 50-jähriges Bestehen. Obmann Manfred Hößl konnte zahlreiche Fest- und Ehrengäste im Saal des VAG-Leb begrüßen.


Der Tag begann mit einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche, auf den anschließend die Segnung des neuen Krankentransportwagens folgte. Das neue Einsatzfahrzeug kostete rund 80.000,00 Euro und soll für eine weiterhin professionelle Versorgung der Bevölkerung dienen. Obmann Hößl konnte sich im Namen seiner Samariterkolleginnen und –kollegen über eine großzügige Kostenbeteiligung beider Gemeinden freuen. So überreichte ihm Bgm. Franz Größbacher (Marktgemeinde Frankenfels) einen Scheck über 8.500,00 Euro und Bgm. Ernst Kuloviz (Gemeinde Schwarzenbach) einen Scheck über 1.500,00 Euro für das neue Einsatzfahrzeug.

 

Weiters gesellten sich unter die 250 Festgäste Bezirkshauptmannstellvertreter Mag. Andreas Pechter, der Präsident des Samariterbundes NÖ Abg. z. NR Bgm. Otto Pendl sowie die Landesschriftführerin VBgm. KommR. Ruth Gabriel, Bundessekretär Reinhard Hundsmüller und Landessekretär LRKdt. Ralph Ebhart.

 

Auf einem der Fotos sind gemeinsam mit Bundessekretär Reinhard Hundsmüller und Präsident Otto Pendl (2. Reihe, v.l.n.r.) alle Obmänner der Gruppe Frankenfels – Schwarzenbach seit ihrer Gründung zu sehen. Obm. Hößl zeigte sich darüber sehr erfreut, dass anlässlich des Festaktes dieses historische Foto entstanden ist. In der ersten Reihe (v.l.n.r.): Obmann Manfred Hößl, Gründungsobmann Franz Maierhofer, ihm folgten die Obmänner i.R. Stephan Winter und Manfred Proschek.