Inhalt
< vorheriger Artikel

ADVENTFEIER des Samariterbundes Niederösterreich

Die traditionelle Jahresabschlussfeier des Samariterbundes Niederösterreich fand auch heuer wieder am 8. Dezember statt. Präsident Otto Pendl empfing im Veranstaltungszentrum Trumau, in seiner Heimatstadt, die Gesundheitslandesrätin Maga. Karin Scheele sowie den Präsidenten des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs Dir. Franz Schnabl.   Der Landesverband feierte im besinnlichen Ambiente mit Vertretern der Samariterdienststellen des ganzen Bundeslandes, der geladenen Ehrengäste und Freunden.


ORR KRin VBgm. Ruth Gabriel begrüßte im Namen der Marktgemeinde unter anderem auch den Bezirkshauptmann Dr. Helmut Leiss und den VBgm. von Traiskirchen LAbg. Franz Gartner, der auch die Grußworte der Stadtgemeinde überbrachte. Weiters die beiden Geschäftsführer Reinhard Hundsmüller (Bundesverband) und Ralph Ebhart (Landesverband NÖ). Ralph Ebhart wird ab 1. Jänner 2010 auch die Funktion des Landessekretärs innen haben. Auf diesem Wege wünschen wir ihm für seine neue Aufgabe alles Gute und viel Erfolg.

 

Mit einem heiteren Adventgedicht leitete die Landesschriftführerin zu den Reden der Ehrengäste und der Festansprache von Präsident Otto Pendl über. Die Mühlbachmusikanten aus Traiskirchen sorgten für die weihnachtlich musikalische Umrahmung der Feierstunde.

 

LRin Scheele bedankte sich für die unzähligen Einsatzstunden und den professionellen Rettungsdienst der Samariter, ausschließlich zum Wohle der niederösterreichischen Bevölkerung. Das unermüdliche Engagement der vielen ehrenamtlichen SanitäterInnen sei besonders hervorzuheben, aber auch die Leistungen der beruflichen MitarbeiterInnen und der Zivildienstleistenden, die unser vorbildhaftes Rettungswesen in NÖ garantieren. Gerade in schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, wenn eine Organisation wie der Samariterbund über eine solide Basis verfügt. Als zuständige Landesrätin werde sie sich unermüdlich für eine finanzielle Absicherung der Rettungsorganisationen bemühen.

 

Der Bezirkshauptmann würdigte besonders die regionale Zusammenarbeit zwischen Samariterbund und der Bezirksverwaltungsbehörde insbesondere im Katastrophenfall und bei Großschadensereignissen. Der Samariterbund hat sich sicher auf dem KHD-Sektor in den vergangen Jahren national, aber auch international ausgezeichnet und hervorgehoben.

 

Präsident Schnabel dankte für die vorbildhafte Kooperation zwischen Niederösterreich und dem Bundesverband und verwies auf das große Leistungsspektrum des ASBÖ untermahlt durch die beachtlichen Einsatzzahlen.

 

In seiner Festansprache forderte der Präsident des Samariterbundes Niederösterreich Otto Pendl in anbetracht der finanziell angespannten Situation die Gruppenobleute auf mehr Synergien zu nutzen und sich den geänderten Rahmenbedingungen anzupassen. „Ich bekenne mich klar zur Vereinsstruktur, doch diese schließt neu Bündnisse und zentralere Verwaltungsstrukturen innerhalb unserer Organisation nicht aus. Wir müssen uns gemeinsam den Anforderungen stellen, dürfen nicht in der Vergangenheit verweilen, sondern müssen im Sinne unserer Verpflichtung verantwortungsvoll und ökonomisch mit unseren Ressourcen wirtschaften.“ Der Präsident bedankte sich für das Vertrauen, welches ihm bereits bei den zahlreichen Gruppenbesuchen entgegengebracht wurde und versprach sich weiterhin für seine SamariterInnen einzusetzen und stark zu machen. Er werde gemeinsam mit seinem Team den eingeschlagenen Weg erfolgreich weitergehen und möchte alle einladen, diesen gemeinsam mit ihm zu beschreiten.

 

Abschließend dankte er für die geleistete Arbeit und sprach den PartnerInnen seine Wertschätzung aus, die geduldig auf so Manches verzichten müssen und viel Verständnis aufzubringen haben, wenn der Samariterbund ruft.

 

Bei einem großartigen Buffet und so manch dienstlichem Gespräch zwischen den einzelnen Dienststellenvertretern bzw. bei gemütlichen Plaudereien fand die Adventfeier einen ruhigen und besinnlichen Ausklang.

 

Präsident Otto Pendl wünscht allen Samariterinnen und Samaritern und deren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!