Inhalt
< vorheriger Artikel

Außerordentliche Leistungsbilanz für die Ternitzer Samariter im Jahr 2014


Insgesamt zählte der Samariterbund Ternitz-Pottschach im Jahr 2014 mehr als 10 000 Ausfahrten. Knapp 2 000 davon waren Rettungseinsätze. Somit wurden die Ternitzer Samariter öfter als 5-mal am Tag um Hilfe gerufen, um in medizinischen Notfällen professionelle Hilfe zu leisten. Außerdem wurden im Jahr 2014 täglich mehr als 22 Krankentransporte durchgeführt, damit auch alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, welche selbstständig nicht mehr mobil sind, Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte wahrnehmen konnten. Um diese außerordentlichen Leistungen zu erbringen wurden im letzten Jahr rund 240 000 km gefahren und 36 640 Dienststunden geleistet. Mehr als ein Drittel dieser Dienststunden wurden von freiwilligen Rettungs- und NotfallsanitäterInnen abgeleistet. „Diese Bilanz zeigt, wie wichtig und unersetzbar unsere freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unsere Bevölkerung sind“ betont Samariter-Obmann StR Franz Stix.