Inhalt
< vorheriger Artikel

Baby Joel hatte es besonders eilig ...

Drei Rettungssanis leisteten erfolgreiche Unterstützung bei Hausgeburt.


Als am 12. März 2019 Notfallsanitäter Wilhelm Dibon, Rettungssanitäter und Lenker Mustava Kanar und Zivi und Rettungssanitäter Tobias Leitner um 7:45 Uhr zu dem Einsatz "Drohende Geburt" gerufen wurden, hatten bei der werdenden Mutter bereits die Presswehen eingesetzt. Somit wurde die Entscheidung für eine Hausgeburt getroffen. "Die Entscheidung war richtig, den rund 15 Minuten später erblickte der kleine Joel schon das Licht der Welt", erzählte Wilhelm Dibon, Rettungssanitäter beim Samariterbund Wien seit 30 Jahren. Zehn bis 15 Geburten hat der erfahrene Samariter im Laufe seiner Berufslaufbahn bereits unterstützt. "Immer wieder ist es ein schönes Erlebnis", sagt Dibon.

Nach der reibungslosen Entbindung wurden Mutter und Kind ins Krankenhaus Hietzing gebracht, wo die beiden für einen Tag aufgenommen wurden. "Ein Dankeschön an meine Kollegen Mustavar Kanar und Tobias Leitner, der tapferen Oma, die ihre Tochter super toll unterstützte und dem Bruder der uns beim Tragen des Equipments half", so Dibon.

Wir gratulieren den stolzen, frischgebackenen Eltern Kerstin und Fritz sehr herzlich und wünschen ihnen und dem kleinen Joel alles Gute!