Inhalt
< vorheriger Artikel

Bauunternehmen Sedlak unterstützt junge Flüchtlinge

Der Auftakt der Kooperation wurde mit einem Gartenfest gefeiert, bei dem die Jugendlichen zu Gerichten aus ihrer Heimat einluden.


Jahr für Jahr flüchten tausende Kinder und Jugendliche allein, ohne ihre Eltern, aus den Krisenregionen der Welt. Im Samariterbund-Haus Podersdorf im Burgenland haben 40 Jugendliche ein vorübergehendes neues Zuhause gefunden: Qualifizierte BetreuerInnen sind rund um die Uhr für die Jugendlichen da und geben ihnen ein liebevolles neues Zuhause. Der Samariterbund bekommt dabei vom Bauunternehmen Dipl.-Ing. Wilhelm Sedlak großartige Unterstützung. Der Auftakt der Kooperation wurde nun mit einem Gartenfest am Samstag, 19. September gefeiert, bei dem die Jugendlichen zu Gerichten aus ihrer Heimat einluden. Ein gemütliches Kennenlernen war in diesem Rahmen möglich, besonders interessiert sind die Burschen daran, mehr über Berufe in der Baubranche zu erfahren.

"Die jungen Flüchtlinge haben Dramatisches durchgemacht und vermissen ihre Familien. Wir bieten ihnen einen möglichst guten Start in ein neues Leben durch Sprachkurse, einen nachvollziehbaren Alltag und Unterstützung rund um die Uhr", so Wolfgang Dihanits, Geschäftsführer des Samariterbund Burgenland. - "Es freut uns daher ganz besonders, dass uns das Bauunternehmen Sedlak als verlässlicher Partner im Alltagsbetrieb unseres Hauses unterstützt und den Jugendlichen auch die Möglichkeit gibt, das Berufsleben kennen zu lernen."

Die minderjährigen Flüchtlinge wohnen im Rahmen der Grundversorgung in einem ehemaligen Gästehaus. Zusätzliche Deutschkurse und Freizeitaktivitäten deckt der Samariterbund durch Spenden ab. "Ein strukturierter Tagesablauf und integrationsfördernde Freizeitaktivitäten sind wichtig, um den Burschen einen guten Start in Österreich zu ermöglichen", so Wolfgang Dihanits. Ehrenamtliche Mitarbeit im Haus Podersdorf ist herzlich Willkommen: Gesucht werden etwa Lernpartner mit pädagogischer Vorbildung sowie ehrenamtliche Begleiter bei Freizeitaktivitäten. Wolfgang Dihanits: "Besonders freuen sich die Burschen auch über Gutscheine für neue Winterkleidung, das steht jetzt im Herbst bei uns als nächstes an."