Inhalt
< vorheriger Artikel

bellaflora spendete Blumenzwiebel an den Wiener Samariterbund


Rechen, Pflanzen, Gießen, Jäten, Zupfen und Ernten können nächstes Frühjahr wieder die Bewohner von Betreuungseinrichtungen des Samariterbundes in Wien. Wolfgang Zimmermann, Niederlassungsleiter vom bellaflora Schwechat und selbst Samariter, durfte im Namen von bellaflora Blumenzwiebel im Wert von € 850,-- an Herrn DKfm. Dr. Siegfried SELLITSCH, dem Präsidenten des Samariterbundes in Wien als Spende übergeben.

"Bei diversen Gartenprojeten in unseren Betreuungseinrichtungen in Wien bewirtschaften die BewohnerInnen eigene kleine Beete mit Blumen unter Anleitung von ehrenamtlichen Mitarbeitern", erklärte Sellitsch und bedankte sich für die großzügige Spende. "Für sie stellt der Garten einen Vermittler zwischen Natur und Kultur dar, der zu Integration und Vertrauen beiträgt. Mittels Experimenten, Pflanzaktionen und Beobachtungen führt eine Biologin die Menschen, die oft sehr wenig besitzen und sich auch nicht viel leisten können, an die geheimnisvolle Welt der Pflanzen heran. Dies schafft Entspannung, Beruhigung und bringt Ablenkung. Speziell für die Kinder kann ein Garten ein Abenteuer für alle Sinne sein", so Sellitsch weiter.