Inhalt
< vorheriger Artikel

Benefizradler machte Station in Wien


Ende März 2013 hat der Nürnberger Karl-Heinz Hippler eine Radtour nach Peking begonnen. Die 13.000 Kilometer möchte er in rund sieben Monaten zurückgelegt haben. 

Das große Abenteuer soll einem guten Zweck dienen: Für 20 Cent kann man Karl-Heinz Hippler einen Kilometer abkaufen. Das so gesammelte Geld kommt dem ASB Nürnberg zugute.

Am 1. April hat Karl-Heinz Hippler dem Samariterbund in Wien einen Besuch abgestattet und wurde herzlich willkommen geheißen.

Unterstützen kann man das Projekt auf dieser Website:

http://der-traum.jimdo.com/