Inhalt
< vorheriger Artikel

Blaulicht Grand Prix 2016 in Teesdorf

Am 21. April ist es wieder soweit: Der Blaulicht Grand Prix findet zum 4. Mal auf dem ÖAMTC-Gelände in Teesdorf in Niederösterreich statt.


Auch heuer wird wieder heißes Rennen auf der Kartrennstrecke gefahren - für den guten Zweck: Das Projekt kommt einem Polizisten zugute, der nach einem Schlaganfall im Dienst schwer beeinträchtigt ist. Das Teilnehmerfeld setzt sich aus 432 FahrerInnen der Organisationen Polizei, Rettung, Feuerwehr, Justizwache und Bundesheer zusammen. Auch der Samariterbund ist wieder zahlreich vertreten.

Otto Pendl, Geschäftsführender Vizepräsident des ASBÖ und Abgeordneter zum Nationalrat feuert auch heuer wieder alle TeilnehmerInnen an. Neben der Hauptveranstaltung auf dem Rennparcours sorgen Sideevents, wie zum Beispiel ein Bobbycarrennen mit einzigartig designten Fahrzeugen, für einen spannenden Tag auf dem Gelände. Abgeschlossen wird der Renntag mit der Siegerehrung und einem Fest mit musikalischen Untermalung für beste Stimmung von DJ Angolo di Casa.