Inhalt
< vorheriger Artikel

Bundesjugendleiterseminar 2008

Vom 29. Februar bis 2. März fand in Reichenau an der Rax im Hotel Raxalpenhof unter der Leitung von Bundesjugendreferentin Barbara Belohradsky das heurige Bundesjugendleiterseminar statt. JugendleiterInnen aus Wien, NÖ, Burgenland und Oberösterreich nützten das reichhaltige Programm, um gemeinsam ihr Wissen zu erweitern.


Feb./Maerz Rax

Das Programm war auf die Bedürfnisse der JugendleiterInnen zugeschnitten: So gab zum Beispiel Bundessekretär Reinhard Hundsmüller interessante Einblicke in die laufende ASB-Arbeit geben konnte und betrieb in gemütlicher Atmosphäre einen regen Gedankenaustausch mit den 32 TeilnehmerInnen.

 

Auch Harald Steinmetz vom Katastrophenhilfsdienst stellte sich für einen Diskussionsabend zum Thema „KHD-Jugend“ zur Verfügung.

 

Nicolas Scherrer von der Bundesschulung erläuterte die neue Erste-Hilfe-Lehrmethode „4 Step Approach“, die auch aktiv an verschiedenen Lernstationen geübt werden konnte und mit großer Begeisterung angenommen wurde.

 

Wie auch im letzten Jahr wurde das neue Thema zur Gesundheitskampagne vorgestellt. In diesem Jahr beschäftigt sich die Samariterjugend mit dem Thema „SUCHT“. Den JugendleiterInnen wurde dazu Infomaterial und Lektüre zu Verfügung gestellt. Weiters werden Vorträge und div. Veranstaltungen zu diesem Thema vorbereitet. Diesmal soll nicht nur die Jugend sondern auch Eltern und Erwachsenen miteinbezogen werden.

Nähere Infos werden laufend bekannt gegeben.

 

Ausgegeben wurde auch die neue Jugendleitermappe. Durch dieses Service der Bundesjugend erhalten JugendleiterInnen alles Wissenswerte und Wichtige über die Jugendarbeit beim ASB auf einen Blick.

 

Bundesjugendreferentin Barbara Belohradsky bedankt sich auf diesem Wege herzlich bei Bundessekretär Hundsmüller und den Referenten für ihr Engagement und natürlich bei den JugendleiterInnen für ihr Kommen.