Inhalt
< vorheriger Artikel

"connect.traiskirchen" – Freizeitangebote für junge Flüchtlinge

Der Samariterbund beteiligt sich am Projekt "connect.traiskirchen". Ausgehend von einer Initiative vom Netzwerk Kinderrechte werden in Traiskirchen Bildungs-und Freizeitangebote für jugendliche Flüchtlinge zur Verfügung gestellt


Aktuell leben ca. 1.800 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (UMF) im Alter von 14 bis 17 Jahren in Traiskirchen. Sie sind von beiden Elternteilen getrennt und haben den strapaziösen und gefährlichen Weg der Flucht auf sich genommen, um vor Krieg, Folter und Verfolgung zu fliehen. Viele der Kinder und Jugendlichen sind daher traumatisiert und benötigen besonderen Schutz. In Traiskirchen sind sie jedoch in einem nicht altersgerechten Massenquartier untergebracht, in dem hunderte Flüchtlinge jeden Alters im Freien nächtigen müssen.

Um ein bisschen Ablenkung und Erholung vom tristen Alltag zu bieten, hat sich der Samariterbund mit anderen NGOs zusammengeschlossen, um gemeinsam Freizeitaktivitäten für diese jungen Flüchtlinge anzubieten.

Das Projekt "connect.traiskirchen" stellt an sechs Freitagen (24.7.-28.8.2015) Angebote wie Sportaktivitäten, Brettspiele und Deutschtraining zur Verfügung. Besonders bei sportlichen Aktivitäten im Sommer ist die ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit sehr wichtig. Daher hat der Samariterbund beim ersten Termin am 24.7.2015 Wasserflaschen für die jungen Flüchtlinge bereitgestellt. Benjamin Manahl (Abteilung Einsatz), Walter Lampée (SA-RRT) sowie Mario Dirlinger (Abt. Zukunft 2025) waren von Seiten des Samariterbundes vor Ort.

Beim ersten Termin waren etwa 50 Flüchtlinge anwesend, die die verschiedenen Stationen ausprobiert und sich sportlich betätigt haben. Es war deutlich zu sehen, wie groß das Interesse und der Bedarf an Freizeitangeboten ist und dass "connect.traiskirchen" eine willkommene Abwechslung für die jungen Flüchtlinge darstellt.

Die nächsten Termine für die kommenden Workshop-Tage in Traiskirchen:
Fr 31. Juli 2015
Fr 7. August 2015
Fr 14. August 2015
Fr 21. August 2015
Fr 28. August 2015

Jeweils von 14 - 17.30 Uhr.

Samariterinnen und Samariter, die ehrenamtlich mithelfen wollen, können sich gerne melden.

Kontakt: Abteilung Zukunft 2025
zukunft2025@samariterbund.net
01/891 45-215 (Elia Meier)
01/89145-186 (Mario Dirlinger)