Inhalt

Corona verursacht noch mehr Hunger auf der Welt

Die Samariterbund-Sozialmärkte setzen wirkungsvolle Strategien gegen die Lebensmittelverschwendung um.

„Der Hunger in der Welt ist seit dem Jahr 2000 zurückgegangen, doch in vielen Ländern ist die Situation dramatisch schlechter geworden. 690 Millionen Menschen hungern. 144 Millionen Kinder leiden unter Unterernährung“, erklärt Reinhard Hundsmüller, Samariterbund-Bundesgeschäftsführer und Abg.z.NÖ Landtag (KO), anlässlich des Welthungertages am 16. Oktober 2020.

„Die Hungerbekämpfung reicht nicht aus, um ‚Zero Hunger 2030‘, eines der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, zu erreichen. Und Corona zeigt auch auf diesem Gebiet Wirkung: Prognosen zufolge könnte das Virus bei zusätzlich 80 Millionen Menschen zu Unterernährung führen. Dazu kommt noch eine verheerende Heuschreckenplage in Ostafrika und Südasien sowie eine globale wirtschaftliche Krise, die für Millionen von Menschen zu einer Eskalation bei der Ernährung führen. Es herrscht dringender Handlungsbedarf", so Hundsmüller.

Der aktuelle „Welthunger-Index 2020“ dokumentiert, dass der Hunger in mehreren Ländern heute schlimmer als im Jahr 2012. Das ist auf Konflikte, Armut, Ungleichheit, Gesundheitskrisen und den Klimawandel zurückzuführen.

Kampf gegen Lebensmittelverschwendung

Jährlich landen weltweit 1,3 Milliarden Tonnen Lebensmittel im Wert von mehr als einer Billion Euro im Abfall. Das ist rund ein Drittel aller global produzierten Lebensmittel. Der Samariterbund setzt sich mit seinen Sozialmärkten in Wien und Niederösterreich gegen Lebensmittelverschwendung ein. Jährlich können auf diesem Weg mehr als 700 Tonnen Lebensmittel gerettet und damit bedürftige Menschen unterstützt werden. In den Sozialmärkten werden Lebensmittel verkauft, die eigentlich nicht mehr verwertet worden wären, obwohl sie frisch und genießbar sind. Die Produkte werden von Partnern aus dem Lebensmittelhandel gespendet. Daher können sie günstig an armutsgefährdete Menschen weitergegeben werden.

Der Samariterbund ist auch international aktiv

Der Samariterbund arbeitet auf internationaler Ebene seit vielen Jahren erfolgreich mit lokalen Partnerorganisationen in vielen Krisenregionen der Welt zusammen. Seit der Gründung vor fast 100 Jahren erfüllt der Samariterbund aber vor allem in Österreich seine soziale Mission: Die haupt- und ehrenamtlichen Samariterinnen und Samariter der Non-Profit-Organisation leisten für ältere Menschen, Kranke, Verletzte und in Not geratene Personen wichtige Hilfe von Mensch zu Mensch. Dabei wird der Samariterbund österreichweit von mehr als 316.000 Mitgliedern und Förderern unterstützt. Bei der Erfüllung der vielfältigen Aufgaben sind fast 10.000 Haupt- und Ehrenamtliche sowie rund 2.000 Zivildiener im Einsatz.

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und im Impressum.

Diese Cookies werden für eine reibungslose Funktion unserer Website benötigt.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
CookieConsent Speichert Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies. 1 Jahr HTML Website
fe_typo_user Ordnet Ihren Browser einer Session auf dem Server zu. Dies beeinflusst nur die Inhalte, die Sie sehen und wird von uns nicht ausgewertet oder weiterverarbeitet. Session HTTP Website

Mit Hilfe dieser Cookies sind wir bemüht unser Angebot für Sie noch attraktiver zu gestalten. Mittels pseudonymisierter Daten von Websitenutzern kann der Nutzerfluss analysiert und beurteilt werden. Dies gibt uns die Möglichkeit Werbe- und Websiteinhalte zu optimieren.

Name Zweck Ablauf Typ Anbieter
_gcl_au Wird von Google AdSense zum Experimentieren mit Werbungseffizienz auf Webseiten verwendet. 3 Monate HTML Google
AMP_TOKEN Enthält einen Token, der verwendet werden kann, um eine Client-ID vom AMP-Client-ID-Dienst abzurufen. 1 Jahr HTML Google
_dc_gtm_--property-id-- Wird von DoubleClick (Google Tag Manager) verwendet, um die Besucher nach Alter, Geschlecht oder Interessen zu identifizieren. 2 Jahre HTML Google
_ga Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 2 Jahre HTML Google
_gid Wird verwendet, um Benutzer zu unterscheiden. 1 Tag HTML Google
_ga_--container-id-- Speichert den aktuellen Sessionstatus. 1 Session HTML Google