Inhalt
< vorheriger Artikel

Dachstuhlbrand Altlengbach


Altlengbach, Bez. St. Pölten. Am 24. Dezember 2014 um 3:33 Uhr früh wurden sieben Freiwillige Feuerwehren zu einem Wohnhausbrand in die Tannhäuserwaldstraße im Gemeindegebiet von Altlengbach alarmiert. Aus unbekannter Ursache waren die Zwischendecke und Teile des oberen Stockwerkes in Brand geraten.
Die ersteintreffenden Feuerwehren Altlengbach und Unter-Oberndorf begannen sofort mit einem Löschangriff im Innenraum des Hauses. Trotz intensivster Bemühungen auch durch die nachfolgenden Feuerwehren Brand-Laaben, Eichgraben, Neulengbach, Neustift-Innermanzing und St. Christophen konnte ein Übergreifen auf den Dachstuhl nicht verhindert werden. Da dies über die Innenwände passierte, musste unter schwerem Atemschutz mühevoll die gesamte Außenhaut (Wände und Dach) des Gebäudes mit Motorsägen aufgeschnitten werden. Nur so konnte der Brand wirkungsvoll bekämpft werden. Aufgrund der Komplexität des Einsatzes mussten 17 Atemschutztrupps eingesetzt, eine Einsatzleitung und ein Atemschutzsammelplatz aufgebaut werden. Um 6:25 Uhr konnte die Einsatzleitung "Brand aus" melden.
Mit dem Samariterbund Altlengbach, der Polizeiinspektion Altlengbach und einem Trupp der EVN waren 133 Mann mit 22 Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

© Text & Fotos: FF Unter-Oberndorf bzw. einsatzdoku.at