Inhalt
< vorheriger Artikel

Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs führt Fachgespräche mit dem Ungarischen Samariterbund (USB)

Am 18. und 19. Mai besuchte eine Delegation des ASBÖ unter der Leitung von Bundessekretär Reinhard Hundsmüller den USB in Budapest.


Am 18. und 19. Mai 2006 besuchte eine Delegation des ASBÖ unter der Leitung von Bundessekretär Reinhard Hundsmüller den USB in Budapest.

Am 18. und 19. Mai 2006 besuchte eine Delegation des ASBÖ unter der Leitung von Bundessekretär Reinhard Hundsmüller den USB in Budapest.

Am 18. und 19. Mai 2006 besuchte eine Delegation des ASBÖ unter der Leitung von Bundessekretär Reinhard Hundsmüller den USB in Budapest.

Die Abordnung seitens des Országos Szamaritánus Társaság Svövetsége (USB) war vertreten durch den Präsidenten Sandor Agócs, dem Ehrenpräsident aus Deutschland Udo Dietrich und einigen MitarbeiterInnen der ansässigen Dienststelle. Neben dem Besuch dieser Dienststelle in Budapest wurden auch ein Jugendheim und ein Altersheim besichtigt.

In ausführlichen Arbeitsgesprächen wurden unter anderem fachspezifische Themen erörtert und Erfahrungen ausgetauscht. „Ziel des Besuchs neben dem Kennen lernen war auch das Ausloten von möglichen Kooperationen“, berichtet Reinhard Hundsmüller. Außerdem sprach er gegenüber den ungarischen Freunden eine Einladung nach Wien aus, wo die Gespräche fortgesetzt werden sollen.

Auf internationaler Ebene sind der USB und der ASBÖ Mitglied der unabhängigen Organisation „Samariter International“ (SAINT).