Inhalt
< vorheriger Artikel

Der Nikolauszug 2015 fährt ins Burgenland

Die Adventreise mit dem ÖBB-Sonderzug am 28. und 29. November nach Pamhagen im Burgenland ist für die rund 700 Kinder kostenlos, viele Partner aus der Wirtschaft machen diese Veranstaltung möglich.


Der Nikolauszug unternimmt auch heuer wieder am 1. Adventwochenende einen Ausflug, um hunderten Kindern aus sozial benachteiligten Familien ein unvergessliches Erlebnis zu ermöglichen. Dieses Jahr fährt der Zug mit dem Nikolaus am 28. November ins Burgenland, wo die Kids gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus der Samariterjugend zwei unbeschwerte Tage verbringen werden. Heuer ist Zielstation die Vila Vita Pannonia in Pamhagen im Nordburgenland, wo die Kinder viel Spiel und Spaß, ein Besuch beim Steppentierpark und viele andere Attraktionen erwartet. Auch die Kinder der Partnerorganisationen des internationalen Samariternetzwerkes sind zu diesem Nikolauszug wieder eingeladen.

Die Vorbereitungen für den Nikolauszug sind bereits jetzt in vollem Gange. Die Samariterjugend wird auch heuer wieder dem Nikolaus beim Zusammenstellen und Verteilen der Nikolaussackerl helfen und dafür sorgen, dass sich kein Kind an diesem Wochenende allein fühlt. Patin des Nikolauszuges ist auch heuer wieder Frau Karin Risser, MAS, die sich mit vollem Einsatz für die bedürftigen Kinder engagiert. Die Adventreise mit dem ÖBB-Sonderzug ist für die rund 700 Kinder kostenlos, viele Partner aus der Wirtschaft machen diese Veranstaltung möglich.