Inhalt
< vorheriger Artikel

Der Samariterbund Tirol wünscht fröhliche Weihnachten

Der Samariterbund Tirolwünscht fröhliche Weihnachten, Gesundheit und Glückim Neuen Jahr!Unser Ziel, heuer 6000 Rettungs- und Krankentransporte zu fahren, erreichten wir bereits vor Weihnachten - dank der Unterstützung durch unsere Freunde und Partner, denen wir ganz herzlich danken. Dieses große Vertrauen ermutigt uns, unseren Weg weiterzugehen. Durch jahrzehntelange Erfahrung im Rettungsdienst und beim Aufbau des Notarztsystems im Bezirk Kufstein bringen die leitenden hauptamtlichen Mitarbeiter des Samariterbundes Tirol die besten Voraussetzungen für die verantwortungsvolle Aufgabe mit, den Rettungsdienst in vollem Umfang im Auftrag von Gemeinden durchzuführen. Unser Ziel ist dabei nicht die Verdrängung des Roten Kreuzes im Bezirk Kufstein, sondern nach wie vor eine koordinierte Zusammenarbeit. Schon Henry Ford erkannte:"Zusammenkommen ist ein Beginn.Zusammenbleiben ist ein Fortschritt. Zusammenarbeiten ist ein Erfolg."


Der Samariterbund Tirolwünscht fröhliche Weihnachten, Gesundheit und Glückim Neuen Jahr!

Unser Ziel, heuer 6000 Rettungs- und Krankentransporte zu fahren, erreichten wir bereits vor Weihnachten - dank der Unterstützung durch unsere Freunde und Partner, denen wir ganz herzlich danken.

Dieses große Vertrauen ermutigt uns, unseren Weg weiterzugehen. Durch jahrzehntelange Erfahrung im Rettungsdienst und beim Aufbau des Notarztsystems im Bezirk Kufstein bringen die leitenden hauptamtlichen Mitarbeiter des Samariterbundes Tirol die besten Voraussetzungen für die verantwortungsvolle Aufgabe mit, den Rettungsdienst in vollem Umfang im Auftrag von Gemeinden durchzuführen. Unser Ziel ist dabei nicht die Verdrängung des Roten Kreuzes im Bezirk Kufstein, sondern nach wie vor eine koordinierte Zusammenarbeit. Schon Henry Ford erkannte:

"Zusammenkommen ist ein Beginn.Zusammenbleiben ist ein Fortschritt. Zusammenarbeiten ist ein Erfolg."