Inhalt
< vorheriger Artikel

Die Zukunft bei der SA-RRT Jahrestagung 2015

Das Rapid Response Team (SA-RRT) ist die Spezialeinheit für internationale Katastrophenhilfeeinsätze des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs. Die Abteilung Zukunft 2025 nahm an der Jahrestagung am 10. Jänner 2015 in Pöchlarn (NÖ) teil, um den Zukunftsprozess näher vorzustellen.


Ausgehend von einem Rückblick über die erfolgreichen Aktivitäten des Samariterbunds der vergangenen Jahre, erläuterte Bundessekretär Reinhard Hundsmüller aktuelle bzw. zukünftige Herausforderungen, die sich organisationsintern und durch gesamtgesellschaftliche Entwicklungen stellen. Dabei strich er auch besonders die Leistungen und das Engagement des SA-RRT hervor. Die hervorragend ausgebildeten Kolleginnen und Kollegen des Teams konnten und können in Akutsituationen eingreifen und schnelle Hilfe leisten – in Österreich, genauso wie im Ausland.  

Elia Meier, die Leiterin der Abteilung Zukunft, stellte den Anwesenden den Zukunftsprozess vor. In der Vergangenheit hat sich unsere Organisation durch „schnelle Hilfe“ hervorgetan, die Samariterinnen und Samariter waren stets zur Stelle, wenn Menschen in Not waren. Unsere Organisation zeigt darüber hinaus mit den unterschiedlichsten Projekten und Einrichtungen Eigeninitiative und „übernimmt Verantwortung“, in unterschiedlichen Bereichen des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Auch die engagierten Kolleginnen und Kollegen des SA-RRT sind nicht nur in Krisenfällen sofort zur Stelle, sondern übernehmen auch darüber hinaus Verantwortung und haben in einer beispielhaften Aktion eine vom Hochwasser am Balkan betroffene Schule trocken gelegt.

Insgesamt nahmen 51 Kolleginnen und Kollegen an der SA-RRT Jahrestagung 2015 teil. Ein ausführlicher Bericht über die weiteren Themen der Veranstaltung befindet sich unter folgendem Link:

http://www.samariterbund.net/aktuell/detail/jahrestagung-des-katastrophenhilfsdienstes-8024/chash/0ffde8eb617aa08fe12dfe32eb4ef3fb/