Inhalt
< vorheriger Artikel

DM Frauenlauf 2010

Die Samariter aus Wien-Leopoldstadt betreuten die größte Frauen-Laufveranstaltung des Kontinents, den DM-Frauenlauf 2010.


Mehr als 21.100 Läuferinnen starteten am Sonntag, den 30. Mai, beim DM Frauenlauf 2010 in der Prater Hauptallee in Wien. Das war neuer Teilnehmerrekord. Eine geänderte Streckenführung sowie ein komplett neuer Zielbereich stellten für die Organisatoren und die Samariter als verantwortliche Rettungsorganisation eine große Herausforderung dar.

 

Die Samariter aus Wien-Leopoldstadt betreuen die zweitgrößte Laufveranstaltung Österreichs schon seit es den Frauenlauf gibt. Jedes Jahr stieg die Teilnehmerinnenzahl, jedes Mal stieg auch die Herausforderung für die Sanitätsbetreuung. Mehr als 50 Sanitäterinnen und Sanitäter, vier Rettungstransportwagen, ein Notarztwagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie zwei fixe Ambulanzen waren diesmal im Einsatz. Unterstützung erhielten die Leopoldstädter Samariter diesmal von den Kolleginnen und Kollegen aus Simmering und Ottakring.

 

Trotz der steigenden Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit hielt sich die Zahl der Einsätze in Grenzen.