Inhalt
< vorheriger Artikel

Dogging-Day 2009 in Wien

Der beliebte Partnerlauf für Mensch und Hund fand dieses Jahr am Sonntag, den 27. September, statt. Die Laufstrecke führte über die Prater Hauptallee, wobei sich Start und Ziel bei der Meiereistraße befanden und der Wendepunkt vor dem Lusthaus war. Mehrere Bewerbe wurden ausgetragen, so gab es Walking über 2,5 km, Laufen über 5 km bzw. 10 km, einen Prominentenlauf und eine entsprechende Siegerehrung.


Gleichzeitig fand auf dem Parkplatz Stadionbad von 10 bis 17 Uhr der Aktionstag des Veterinäramts Wien (MA 60) unter dem Titel „Spiel und Spaß mit Hunden" bei freiem Eintritt statt. Wieder einmal wurden alle Bereiche der Hundehaltung und des Zusammenlebens zwischen Mensch und Hund bei dieser großen Veranstaltung vorgestellt. Laufhundesport, Sicherheitstipps, Hundeerziehung, Rasse- und Mischlingshunde, Rettungs-, Partner- und Therapiehunde – alles fand sich im Programm dieses Aktionstages. Dabei zeigten auch wieder die Rettungs- und Besuchshunde des Samariterbundes ihr Können. Beim Infostand des ASB-Landesverbandes Wien konnte man sich über die Leistungen und speziell über die Hundearbeit des Samariterbundes informieren. Tierschutzstadträtin Sandra Frauenberger und der Leiter des Veterinäramtes der Stadt Wien Dr. Reisp statteten den SamariterInnen einen Besuch ab und bedankten sich für den engagierten Einsatz. In der ORF-Sendung "Wien Heute" wurde in einem kurzen Beitrag über die Hundearbeit beim Samariterbund in Wien berichtet.

 

Musik, ein künstlerisches Rahmenprogramm, kulinarische Köstlichkeiten, Gewinnspiele und besondere Aktivitäten für Kinder machen diesen Tag zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

 

Laufen mit Hund wird mittlerweile schon seit vielen Jahren als beliebter Wettkampf angeboten. Vor allem im Rahmen von Großevents duellieren sich Hundebesitzer gemeinsam mit ihren Lieblingen im so genannten „Dogging“-Bewerb.