Inhalt
< vorheriger Artikel

Ebreichsdorfer Delegation bei der Bundeshauptversammlung

Am 20. Juni fand auf Einladung der Gruppe Traiskirchen-Trumau die 20. Bundeshauptversammlung des ASBÖ statt. Mit dabei ein Delegation mit Obmann Anton Mondl an der Spitze.


Unter den geladenen 214 Delegierten aus ganz Österreich nahmen auch Anton Mondl, Bürgermeister Mag. Josef Pilz, Ing. Thomas Wenk, Mag. Michael Wilczek sowie Gabriele und Herbert Holemar an der 20. Bundeshauptversammlung in Traiskirchen teil. Paul Wonka, der dem neuen Bundesvorstand nicht mehr angehören wird, erhielt für seine Tätigkeit im Bundesvorstand (2004-2009) eine Uhr im Samariter-Bund-Design.

Als Präsident des ASBÖ wurde Franz Schnabl in seiner Funktion bestätigt. Seitens des Landesverbandes NÖ werden Präsident Otto Pendl und Vizepräsident Otto Kernstock als Vizepräsidenten künftig auch im Bundesvorstand arbeiten. Das Festreferat hielt Bundesminister Rudolf Hundstorfer. Präsident Schnabl blickte abschließend trotz aller Schwierigkeiten im Rettungswesen sehr optimistisch in die Zukunft. Der Samariterbund sei auf einem guten Weg, den er mit Hilfe aller SamariterInnen in den nächsten Jahren fortsetzen möchte.