Inhalt
< vorheriger Artikel

Ehemaliger Präsident des Samariterbund Burgenlands verstorben

Der Samariterbund trauert um KR Josef Paul Habeler, der im 75. Lebensjahr von uns gegangen ist


Mit tiefer Trauer und Betroffenheit teilt der Samariterbund mit, dass KR Josef Paul Habeler, ehemaliger Präsidenten des Samariterbund Burgenlands und Bundesvorstandmitglied, am 16. Juli 2018 verstorben ist.

Mit Josef Paul Habeler verliert der Samariterbund einen hoch engagierten Samariter, der sich als langjähriger Präsident des Samariterbundes Burgenland und Bundesvorstandsmitglied stets für die Schwächsten unserer Gesellschaft eingesetzt hat.  

Besonders das Wohl älterer Menschen war ihm immer ein großes Anliegen. So wurden unter ihm die Bereiche Pflege und Rettungsdienst im Burgenland maßgeblich ausgebaut und zahlreiche Pflegeeinrichtungen geschaffen. Bei Verhandlungen mit Behörden und Regierungsmitgliedern war er mit seinem ruhigen und besonnenen Auftreten ein sehr geschätzter Vertragspartner. Als Kollege und Freund war er durch seine herzliche Art im ganzen Team beliebt. 

Josef Paul Habeler war von 2008 bis 2016 Präsident beim Samariterbund Burgenland und wurde im Jahr 2000 mit dem Goldenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. Der Samariterbund verlieh Habeler mit dem Ehrenkreuz die höchste interne Auszeichnung.

"Die Nachricht vom Tod Paul Habelers hat uns zutiefst erschüttert. Wir wünschen seiner Familie Kraft, Mut und Zuversicht", so LH Stv. Franz Schnabl, Präsident des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs. Die feierliche Verabschiedung findet am Freitag, 20. Juli 2018, um 16 Uhr in der Friedhofskirche Wiesen statt.