Inhalt
< vorheriger Artikel

Ein großer Tag für den Samariterbund und seiner Rettungshundestaffel


Ein großer Tag für den Samariterbund und seiner Rettungshundestaffel.

Vom Landeshauptmann Stv. DI Uwe Scheuch und im Beisein des LAbg. Hannes Anton, in Vertretung des Landeshauptmannes, wurde am 21.12.2011 in den Festräumlichkeiten der Kärntner Landesregierung, dem Samariterbund Kärnten das Recht zur Führung des Kärntner Landeswappen verliehen.

Wir sind sehr stolz darauf und werden es in Ehre auf unserer Uniform tragen.

Danach erfolgte die Vertragsunterzeichnung zwischen der Kärntner Landesregierung, vertreten durch den Landeshauptmann Stv DI Uwe Scheuch, dem Landesfeuerwehrverband, vertreten durch den Landesfeuerwehrkommandanten Josef Meschik, und dem Samariterbund Kärnten, vertreten durch die Geschäftsführung Mag. Wolfgang Dihanits und Gerhard Czappek.

Dieser Vertrag regelt die Alarmierung der Rettungshundestaffel Kärnten durch die LAWZ.

Bei Sucheinsätzen nach vermissten, verlaufenen oder verschütteten Personen wird die Rettungshundestaffel Kärnten von der LAWZ, Notrufnummer 130, alarmiert.

Nach dem offiziellen Akt gab es noch ein gemütliches Zusammensein, wobei auch unsere Hunde nicht zu kurz kamen. Es gab auch für sie genug Leckerlis.

Wir können nur eines sagen - DANKE -.