Inhalt
< vorheriger Artikel

Ein kleiner Pieks kann Leben retten!

65 Männer und Frauen sind am Sonntag, den 27. September, dem Aufruf der Samariter gefolgt und haben freiwillig und unentgeltlich Blut gespendet.


Tatkräftig unterstützt wurde das Team der Blutbank des LKH St. Pölten durch die Mädchen und Burschen der Rettungsjugendgruppe: so wie sie es in den Jugendstunden gelernt hatten, wickelten sie Druckverbände und klebten Pflaster auf die Einstichstellen an den Armen der Blutspenderinnen und Blutspender. Darüberhinaus unterstützten sie auch das Team um Dieter Nohsek beim Buffett.

Einige besonders eifrige Blutspendern wurden geehrt:

*** Herr Gerhard Lingler, 10. Blutspende
*** Herr Andreas Freistetter, 20. Blutspende
*** Herr Alfred Regelsberger, Herr Alfred Lehner, Herr Gerald Lehner, 30. Blutspende
*** Frau Manuela Böhm, 50. Blutspende
*** Herr TL Dieter Nohsek, 60. Blutspende

Im Namen derjenigen Patienten, welchen die "frisch gezapften" Blutkonserven nun zu Gute kommen und im besten Fall das Leben retten werden, möchten sich der Samariterbund und die Blutbank bei allen 49 Spenderinnen und Spendern bedanken und hofft auf eine noch größere Resonanz bei der nächsten Blutspendeaktion im September!