Inhalt
< vorheriger Artikel

Eine unvergessliche Reise

Eine Zugfahrt mit dem Nikolaus, ein Sackerl voller Süßigkeiten und ein sensationelles Rahmenprogramm brachten zahlreiche Kinderaugen zum Leuchten.


Über 800 Kinder waren am 2. und 3. Dezember mit dem „Nikolauszug“ in Österreich unterwegs. Der Samariterbund bot den Kindern ein umfangreiches Programm mit Spiel und Spaß und viel Musik. Ohne Zweifel: die Veranstaltung war ein voller Erfolg.

 

Die Reise startete am Samstag frühmorgens am Südbahnhof. Verabschiedet wurden die Kinder von Stadträtin Mag.a Renate Brauner, von Sponsoren wie ÖBB-Vorstandsdirektorin Dkfm. Wilhelmine Goldmann, Dir. OAR Otto Müller (VAMED-KMB), Betriebsratvorsitzenden Werner Tauchner (Ankerbrot) und Mag. Hans-Georg Mayer (Marketing & Communications Kapsch AG) und ebenso von ASBÖ-Präsident Franz Schnabl und ASBÖ- Bundessekretär Reinhard Hundsmüller.

Organisiert war die Fahrt in Form einer Sternfahrt und mit einem ÖBB-Sonderzug ab Wien. Die TeilnehmerInnen aus den restlichen Bundesländern stiegen in St.Pölten, Linz und Attnang-Puchheim zu.

 

Mittags rollte der Nikolauszug in Gmunden ein und wurde vom engagierten Vizebürgermeister Wolfgang Sageder samt Musikkappelle in Empfang genommen. Es gab einen Ausflug zum hiesigen Adventmarkt, eine Schifffahrt auf den Traunsee und exzellente Vorführungen – von der Boogie Woogie Tanzgruppe Gmunden über den Zauberer Castell und einem Gospelchor bis hin zum Konzert der Gruppe „Rising Girl“. Die Erwartungen der meisten Kinder wurden erfüllt, andere noch übertroffen.

Erschöpft, aber glücklich ging es auf die Heimreise. Das Beste stand allerdings noch bevor, denn im Zug übergab der Nikolaus jedem Kind ein Sackerl mit Naschereien. Übertreffen kann dieses außergewöhnliche und unvergessliche Wochenende wohl nur das Christkind – wenn überhaupt. Nähere Informationen unter: www.nikolauszug.at

 

Weitere Sponsoren: Wiener Städtische, Erste Bank, Vöslauer, Spar AG, Casinos Austria

 

Foto Kapsch: pressefotos.at/Niko Formanek