Inhalt
< vorheriger Artikel

Erfolg beim Vienna City Marathon

263 ärztlich versorgte LäuferInnen und 13 Krankenhauseinlieferungen – ein Rückgang um beinahe 50 Prozent zu 2005 – sind die erfreuliche Wien-Marathon-Bilanz seitens des Samariterbund Wien.


„Dank der hervorragenden Bedingungen und der immer besser werdenden Vorbereitungen seitens der TeilnehmerInnen mussten wir um fast die Hälfte weniger oft eingreifen als im Vorjahr“, so das positive Resümee des Chefarztes des Samariterbund Wien, Prim. Dr. Helmut Seitz. Vor allem den vorbildlichen Einsatz der 16 NotfallmedizinerInnen und 240 Notfall- und RettungssanitäterInnen gilt es hervor zu streichen: „Unsere ehren- und hauptamtlichen MitarbeiterInnen waren ein beeindruckendes Zeugnis für die solide Ausbildung in unserer Organisation“, schließt der erfahrene Unfallchirurg.