Inhalt
< vorheriger Artikel

Eröffnungsfeier des neuen Gruppenlokals des Samariterbundes Leopoldstadt

Am Samstag, 22. Oktober 2011, öffnete die Gruppe Leopoldstadt die Türen des neuen Gruppenlokals im Herzen der Leopoldstadt und lud zur offiziellen Einweihung der neuen Lokalität. Das neue Gruppenlokal in der Großen Stadtgutgasse 28 bietet den über 70 aktiven Mitgliedern viele neue Möglichkeiten; so wurden die Büroräumlichkeiten erweitert, der Schulungsraum den gesteigerten Anforderungen angepasst und ein eigener Gruppenraum dient nun der Erholung der Freiwilligen zwischen den Rettungseinsätzen und fördert die interne Kommunikation an den Gruppenabenden.


Die Fahrzeuge und der Material-Anhänger können im Hof bzw. in einer sehr nahe gelegenen Garage in der Rotensterngasse abgestellt werden. Dies erleichtert die Vorbereitung von Großdiensten und den Ablauf im Rettungs- und Krankentransportdienst erheblich.

 

Am 22. Oktober standen den geladenen Gästen ab 13 Uhr die Pforten des Gruppenlokals offen, wo man sich bei Kaffee und Mehlspeisen (dankenswerterweise zu Verfügung gestellt von der Firma "Ströck") und später bei Cordon Bleu und Kaiserschmarrn aus der ASB-eigenen Feldküche in einem reichhaltigen Programm über die verschiedenen Zuständigkeitsbereiche der Arbeiter Samariterbund Gruppe Leopoldstadt informieren und durch die neuen Räumlichkeiten führen lassen konnte.

 

In unterschiedlichen Stationen war es hier möglich, sich mit der Geschichte und den Aufgaben der Gruppe vertraut zu machen. Interessierte Besucher konnten im Rahmen der Feierlichkeiten auch die Möglichkeit nutzen, einen Blick in den modernen Rettungswagen der Gruppe zu werfen sowie ein eigens zu diesem Zweck im Innenhof aufgebautes Ambulanzzelt (wie es bei diversen Großdiensten - etwa Konzerten oder Laufveranstaltungen - verwendet wird) zu erkunden und sich dort einem kleinen medizinischen Check unter Aufsicht der Notärztinnen des Samariterbundes zu unterziehen. Ebenso war es möglich im Schulungsraum wichtige Grundlagen der Ersten Hilfe zu erlernen.

 

Besonders freute sich die Gruppe Leopoldstadt über den Besuch der amtsführenden Stadträtin für Gesundheit und Soziales Maga. Sonja Wehsely, des Abgeordneten zum Nationalrat Dr. Hannes Jarolim, des Abgeordneten zum Wiener Landtag GR Karl-Heinz Hora, des Bundesvorstandmitglieds des Arbeiter-Samariter-Bundes Österreichs Ing. Wolfgang Zottl, des ASBÖ Wien Landessekretärs und Geschäftsführers der Rettungs- und Soziale Dienste GmbH Mag. Oliver Löhlein und des Ehrenobmanns des Samariterbunds Leopoldstadt und Obmann der Kontrolle des ASBÖ Friedrich Necesany sowie etlicher Bewohner des Hauses Stadtgutgasse 28.

 

Die Gruppe Leopoldstadt dankt allen Aktiven für ihren Einsatz bei der Umsetzung dieses Projekts. Viele helfende Hände waren notwendig, dieses Unternehmen in die Tat umzusetzen. Bei der Planung, dem Umzug und der Neugestaltung dieser Räumlichkeiten haben die meisten Mithelfer ihre Freizeit eingesetzt, um den Wunsch nach einer modernen Dienststelle wahr werden zu lassen. Es waren viele Arbeitsstunden bis zur Fertigstellung notwendig und es wäre ohne diesen unermüdlichen Einsatz der Freiwilligen wohl kaum möglich gewesen, den Umzug in dieser Art und Weise so schnell und reibungslos über die Bühne zu bringen.