Inhalt
< vorheriger Artikel

Erste Hilfe für den Hund mit Erweiterung Augennotfälle


Veterinärmediziner Dr. Falk Helber sowie Augentierärztin Dr. Vera Neun nahmen sich den ganzen Abend extra für die Rettungshundestaffel Tirol frei und kümmerten sich in der Praxis von Helber um die medizinische Weiterbildung unserer Hundeführer. Abgesehen von einer interessanten Auffrischung bereits vermittelter Inhalte vergangener Fortbildungen in Erster Hilfe für den Hund kamen natürlich auch wieder neuere Erkenntnisse aus der Tiermedizin wie zum Beispiel bei Allergien, Vergiftungen oder plötzlichen Wesensveränderungen bei Hunden zur Sprache, die auch angeregt diskutiert und nachgefragt wurden. Die spezialisierte Augentierärztin sensibilisierte Frauchen (Herrchen) auch für Augennotfälle, bei denen ein Zusammenhang mit einer gleichzeitigen oder vorausgegangenen systematischen Erkrankung bestehen kann. Beispiele sind Netzhautblutungen bedingt durch Bluthochdruck oder Entzündungen der Netzhaut in Zusammenhang mit Infektionen oder Vergiftungen. Sowohl Vera als auch Helber gaben uns wieder einmal tolle praxisbezogene Tipps mit auf den Weg, sagten aber auch ganz klar, wenn man schnellst möglich den Tierarzt aufsuchen muss.

Ein ganz herzliches "Dankeschön" an Vera und Helber für eine wirklich gelungene Fortbildung in einmaliger Atmosphäre!