Inhalt
< vorheriger Artikel

Erste Hilfe Kurs für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hort Purkersdorf


Am Anfang des Monats Oktober fand im Hort in Purkersdorf ein 16-Stündiger Erste-Hilfe Kurs für die Kinderpädagoginnen und Kinderpädagogen aus Hort und Kindergärten statt. Der Kurs „16-Stunden für das Leben“ – der Erste-Hilfe-Grundkurs des Samariterbundes umfasst die Themen Selbstschutz, Notruf, lebensrettende Sofortmaßnahmen und akute Notfälle. Selbstverständlich besteht der Kurs nicht nur aus theoretischen Vorträgen sondern auch aus zahlreichen praktischen Übungen. Natürlich wurde das Kursprogramm für die Teilnehmer speziell um das Thema Kindernotfälle erweitert.

 

 „Gerade Kinder haben ein großes Risiko Opfer von Unfällen zu werden, aber auch zahlreiche Krankheiten können zu gefährlichen Zwischenfällen führen. Deshalb ist es unerlässlich die Ersthelfer regelmäßig auf Notsituationen vorzubereiten,“ so Matthias Beidinger, stv. Schulungsleiter des Samariterbundes Purkersdorf, welcher den Kurs hielt.

 

Die Kursangebote des Samariterbundes ermöglichen jedem das Erlernen von lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Trotz modernster Notfallmedizin und bestens ausgestatteten Rettungsmitteln sowie hervorragend ausgebildeten Sanitätern und Notärzten kann die oftmals verlorene Zeit zwischen Notruf und Eintreffen der Rettung nicht wettgemacht werden. Doch jeder kann Erste Hilfe erlernen und so im Notfall zum Lebensretter werden. Neben Führerschein-Erste-Hilfekursen und 16 Stunden Betriebs-Ersthelfer-Kursen organisiert der Samariterbund auch individuelle Kurse für Unternehmen. Für Informationen steht der Schulungsleiter, Marcus Schreiber, gerne unter 02231/606-11 zur Verfügung.