Inhalt
< vorheriger Artikel

Erstes Philippinen-Team kehrt zurück


Das erste Philippinen-Team unter Führung des Samariterbund-Auslandsexperten Ing. Manfred Führer ist heute Sonntag um 6.45 Uhr in Wien-Schwechat angekommen. Auf den Philippinen befindet sich derzeit noch ein 12-köpfiges Samariterbund Medic-Team, das ein Feldspital leitet und Erstversorgung bei der betroffenen Bevölkerung durchführt. "Das Leid der Menschen ist unfassbar groß, die Philippinen sind auf die Unterstützung von ausländischen Hilfsorganisationen angewiesen. Vor allem die Situation für Kleinkinder ist dramatisch. Der Versorgung mit Lebensmittel und Wasser ist sehr schlecht", schildert Manfred Führer die Situation. "Der Zustrom an Patienten ist groß. Das lokale Krankenhaus ist völlig überfordert. Das Feldspital kann etwas Abhilfe leisten, wir arbeiten fast rund um die Uhr."

Der Samariterbund bitte um Spenden

Spendenkonto: PSK: 00093 028 745, BLZ 60000 Stichwort: ASBÖ Auslandshilfe Kontoinhaber: Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, Bundesverband, Hollergasse 2-6, 1150 Wien Auch Spenden per SMS sind möglich - schicken Sie einfach eine SMS mit einem von Ihnen gewählten Spendenbetrag (max.100 Euro) an 0664 660 00 44. Spenden an den Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs sind steuerlich absetzbar.