Inhalt
< vorheriger Artikel

Erstmals Maiaufmarsch in Wiener Neustadt

Am Vortag des 1. Mai beging Wiener Neustadt zum ersten Mal den "Tag der Arbeit" mit einem eigenen Maiaufmarsch. Begleitet wurde die gut besuchte Veranstaltung auch vom Samariterbund, der über sein Leistungsangebot informierte.


Der Samariterbund präsentierte am ersten Wiener Neustädter Maifest die breite Palette seiner Leistungen: Die Road Show des Bundesverbandes war mit seinen Informationsständen ebenso präsent wie die Rettungshundestaffel Ebreichsdorf, die mit ihrer Vorführung begeisterte. Zudem spielte zum ersten Mal die neu formierte Samariterbund-Blaskapelle auf, denen als Ehrengast auch Bundeskanzler Werner Faymann lauschte.

 

Der Samariterbund war unter anderem durch den geschäftsführenden Vizepräsidenten und Landespräsidenten des ASBÖ Niederösterreich Abg.z.NR Otto Pendl, Bundessekretär Reinhard Hundsmüller, den Landessekretär des ASBÖ Niederösterreich Ralph Ebhart und Mag. Wolfgang Dihanits, Landesgeschäftsführer des ASBÖ Burgenland vertreten.