Inhalt
< vorheriger Artikel

European Bike Week 2006

Von Mittwoch, 6.9.2006 - 09:00 Uhr bis Sonntag, 10.9.2006 - 16:00 Uhr war der Samariterbund Villach unter der Leitung von Obfrau Jutta Sandrieser für die Sanitätsüberwachung der European Bike Week rund um den Faaker See zuständig. Gemeinsam mit den Linzer SamariterInnen bewältigten sie diesen außergewöhnlichen Ambulanzdienst hervorragend.


Insgesamt hatten die SanitäterInnen mit 277 Versorgungen phasenweise alle Hände voll zu tun. Bei einigen Verkehrsunfällen waren leider mehrere Verletzte zu verzeichnen - drei davon schwer verletzt. In der Nacht von Freitag auf Samstag gab es einen Frontalzusammenstoß einer Harley mit einem PKW, der alkoholisiert gegen die Einbahn gefahren war. Trotz schlechten Sichtbedingungen wurden unter der Leitung von EL Michael Blasnig und LNÄ Dr. Susanne Ottendorfer alle Verletzten bestens und schnell versorgt. Auch der NEF Villach war anwesend und stand uns helfend zur Seite.

 

Ansonsten verlief das Treffen äußerst friedlich. Alle SamariterInnen waren sich einig, dass die Biker ein äußerst sympathisches "Volk" sind - es gab weder Aggressionen, noch bedenkliche Alkoholexzesse. Außerdem hatte Obfrau Jutta Sandrieser die Ehre mit einem Bayer auf Rügen - Schauspieler und Harley-Fan Wolfgang Fierek - ein paar Worte zu wechseln.

Die Krönung der Veranstaltung kam aber mit Sicherheit von Dr. Susanne "Susa" Ottendorfer. Im Harley Village entdeckte sie ihre lyrische Gabe und widmete sie sogleich dem Samariterbund:

 

Es war einmal ein kleines NEF

auf einem großen Biker-Treff.

Eine Harley wollt' in eine Lücke schieben

und wär' dabei fast stecken blieben.

Drauf sagt das kleine NEF: "Das schaff ich aus dem FF!"