Inhalt
< vorheriger Artikel

FAM Übung Pöchlarn

Am Sonntag fand erneut eine Übung der FAM, unter der Leitung von Dr. Johann Reikersdorfer, in Pöchlarn statt.


Neben dem ASB Pöchlarn-Neuda, Roten Kreuz Ybbs/Donau und Altenmarkt war auch der ASB Persenbeug vertreten.


FAM = Fortbildungszentrum Allgemeinmedizin

GESCHICHTE DER FAM

1988, vor mehr als 20 Jahren, wurde das FAM gegründet.
Zu dieser Zeit war das Fortbildungsangebot für praktische Ärzte sehr gering. Die Praktiker konnten Fortbildungen meistens nur bei diversen anderen Fachrichtungen belegen. Dies war natürlich nicht sinnvoll, da nur wenig von dem Gehörten für den Praktiker umsetzbar war.

Besonders die Notfallmedizin gewann für den Praktiker immer mehr an Bedeutung da dieser ja als Erster zum Ort des Geschehens gerufen wurde.

Mit dieser (plötzlichen) Auslagerung von erweiterten Reanimationstechniken (Intubation, Notfallmedikamente, Monitoring, Defi usw.) waren viele Praktiker restlos überfordert. Die Verunsicherung im Kollegenkreis war sehr groß.

Dieser Mangel an Fortbildungsmöglichkeiten für den Allgemeinmediziner musste beseitigt werden und dies war die Geburtsstunde des FAM.
Präsident Maier -erfahrener Allgemeinmediziner, Notfallmediziner, Bundesschulungsarzt des ASBÖ, Bezirksfeuerwehrarzt- entwickelte speziell für den Praktiker die Megacode- und Traumacodeseminare. In diesen Seminaren wurden Zusammen mit Unfallchirurgen und Anästhesisten Schwachpunkte in der Praxis der Akutmedizin gelehrt.

Die intensive, praxisorientierte und individuell abgestimmte Form der Seminare begeisterte die teilnehmenden Ärzte von Anfang an, sodass sich das Seminarangebot laufend erweiterte.
Durch permanentes Bemühen und großen Einsatz der Beteiligten ist aus dem FAM eine Institution geworden. Ein Fixpunkt für Allgemeinmediziner in Österreich.


Weiterführende Links:
www.fam.at