Inhalt
< vorheriger Artikel

flagship europe unterstützt Samariterbund!

Am 02.07.2005 übergab die Kunstuniversität Linz, Raum&Designstrategien, insgesamt 16 neue Stockbetten mit Matratzen an das Katastrophenhilfsdienstlager des Samariterbundes Linz.


Die Betten waren Teil der Ausstattung des flagship europe, dem für das Projekt adaptierten Frachtschiff Negrelli. Mit diesem Schiff erforschten Studierende und Lehrende in einer zweimonatigen Expedition den Donauraum bis zum Schwarzen Meer als schwimmende Kulturplattform.

Univ.Doz. Pepi Maier, künstlerischer Projektleiter, übergab die Betten im Namen des gesamten Projektteams, darunter die Leiterin Uni. Prof. Elsa Prochazka und Manager Uni. Prof. Andreas Kieninger, gerade im Hinblick auf die aktuelle Flutkatastrophe im zuletzt besuchten Rumänien, an den Linzer Samariterbund Dienststellenleiter Christoph Weißengruber. "Hochfunktionelle Stockbetten für längere Hilfseinsätze, die noch dazu Platz sparend eingesetzt werden können, sind eine wirklich große Hilfe", freut sich Koll. Weißengruber.

 

Siehe auch www.strategies.ufg.ac.at

 

Fotos Eigentum Samariterbund, v.l. Uni.Doz. Pepi Maier, NFS Christoph Weißenguber und RS Patrik Kast