Inhalt
< vorheriger Artikel

Flüchtlingsübergangsquartier Römerberg


Gerade in der aktuellen Situation ist es besonders schön über positive Initiativen im Bereich der Flüchtlingshilfe berichten zu können. Der Samariterbund OÖ betreute bis Ende letzter Woche ein s.g. Übergangsquartier in der Römerbergschule in Linz.
Bis zu 45 Flüchtlinge aus Syrien, dem Iran, Afghanistan und unterschiedlichen afrikanischen Ländern bezogen dort für 2 Monate Quartier, nachdem sie vorher in Zelten am Polizeisportplatz untergebracht waren.
Im Laufe der beiden vergangenen Monate entstanden viele Projekte aus Initiativen von Anrainern um diesen Menschen zu helfen. Allen voran die Betreuer und Eltern der im ersten Monat noch gleichzeitig dort untergebrachten Hortkinder und eben die Anrainer der Römerbergschule. Von gemeinsamen Lernstunden, Bastelstunden u.v.m, bis hin zu gemeinsamen Festen und jeder Form von materieller Unterstützung zeigten die Linzer Römerbergbewohner, was sie unter gelebter Hilfe für Menschen in Not verstehen.
Dafür möchten wir als Samariterbund herzlichst DANKE sagen! Dieses Engagement war und ist nicht selbstverständlich, waren doch auch hier alle Beteiligten mit einer völlig neuen Situation konfrontiert.