Inhalt
< vorheriger Artikel

„Frischblut“ für künftige Herausforderungen

Die Gruppe Ebreichsdorf des ASBÖ hielt am 27. Jänner 2007 ihre Gruppenhauptversammlung im Ebreichsdorfer Rathaus ab. Bei dieser Gelegenheit wurde ein neuer Vorstand gewählt und eine erfolgreiche Bilanz über die letzten vier Jahre gezogen.


In den vergangenen vier Jahren ist es den Samaritern gelungen, die neue Dienststelle sowie zwei neue Fahrzeuge in Betrieb zu nehmen. Mit der Sanitätsversorgung des Pferdesportparks Magna Racino wurde das Tätigkeitsspektrum erweitert. Und mit ihrem Engagement machten die Samariter aus Ebreichsdorf über die Gemeindegrenzen hinaus von sich reden.

 

Obmann Anton Mondl hob auch die erfolgreiche Arbeit der Samariter in den Bereichen Jugend, Schulung und Rettungshundestaffel hervor. Die Jugendgruppe war in den letzten Jahren regelmäßig am Podest von Landes- und Bundesjugendbewerben zu finden, Hundestaffelkommandant Thomas Nemeth wurde dieser Tage zum Bundesrettungshundereferent des ASBÖ bestellt und die Schulung ist ein wichtiger Bestandteil in der Erste Hilfe-Ausbildung der Bevölkerung.

 

Kassier Gerhard Maener berichtete, dass trotz schwieriger Rahmenbedingungen die letzten Jahre schuldenfrei absolviert werden konnten. Dank gebührt hierbei vor allem der Stadtgemeinde Ebreichsdorf - für deren Unterstützung bei den Kosten für die LEBIG.

Mit der Neuwahl des Gruppenvorstandes kamen auch neue Gesichter in Führungsfunktionen. Obmann Anton Mondl dankte den anwesenden Delegierten für das Vertrauen und versprach, mit seinem Vorstandsteam den erfolgreichen Weg der letzten Jahre fortzusetzen.

 

Bildtext:

Sitzend von links nach rechts: Ilse Gampel und Sabine Wallner (beide Kontrolle), Anton Mondl (Obmann), Dr. Doris Prochaska (Gruppenärztin), Bürgermeister OSR Mag. Josef Pilz (Obmann-Stellvertreter). Stehend von links nach rechts: Gerhard Maener (Kassier), Thomas Nemeth (Staffelkommandant der Rettungshundestaffel), Klaus Roser (Schriftführer), DI (DH) Thomas Poms (Technischer Leiter), Markus Lukas (Jugendleitung), Stadtrat Johann Deimel (Kontrolle), Mag. Michael Wilczek (Öffentlichkeitsarbeit), Harald Haselbacher (Schulung).