Inhalt
< vorheriger Artikel

Frostige Vorsilvester-Party

Eiseskälte bremste am 30. Dezember die Feierlaune bei der Kufsteiner Vorsilvester-Party im Stadtzentrum, zu der die Veranstalter rund 15.000 Besucher erwarteten. So viele wurden es allerdings nicht. Zur aufwändigen Organisation der Großveranstaltung gehörte auch der Ambulanzdienst, den wie in den vergangenen Jahren bereits der Samariterbund Tirol durchführte. Für das Team des Samariterbundes, bestehend aus 4 Notärzten, 24 Notfall- und Rettungssanitäter und den Einsatzleiter Horst Maier sowie die Einsatzleitung mit Robert Lauf und Gerhard Czappek wurde es eine ruhige Nacht - von den 18 versorgten Patienten wurde nur eine Patientin zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus Kufstein transportiert. Weitere Bilder... Prosit 2006!


Eiseskälte bremste am 30. Dezember die Feierlaune bei der Kufsteiner Vorsilvester-Party im Stadtzentrum, zu der die Veranstalter rund 15.000 Besucher erwarteten. So viele wurden es allerdings nicht. Zur aufwändigen Organisation der Großveranstaltung gehörte auch der Ambulanzdienst, den wie in den vergangenen Jahren bereits der Samariterbund Tirol durchführte. Für das Team des Samariterbundes, bestehend aus 4 Notärzten, 24 Notfall- und Rettungssanitäter und den Einsatzleiter Horst Maier sowie die Einsatzleitung mit Robert Lauf und Gerhard Czappek wurde es eine ruhige Nacht - von den 18 versorgten Patienten wurde nur eine Patientin zur weiteren Abklärung ins Krankenhaus Kufstein transportiert. Weitere Bilder...

Prosit 2006!