Inhalt
< vorheriger Artikel

Gäste bei Sommerübung der Diensthundestaffel Bergwacht Tirol


Erfreulicherweise hatte die Rettungshundestaffel des Samariterbundes von der Diensthundestaffel der Bergwacht Tirol eine Einladung zur Sommer- und Hubschrauberübung in der Wattener Lizum vom 12.08.2013 bis 16.08.2013 erhalten. Fünf HundeführerInnen und ein Helfer der Sparte Fläche- Michael, Roland, Manuela, Walter, Angi und Xaver- nutzten die einmalige Gelegenheit, bei meist strahlendem Kaiserwetter gemeinsam mit der Diensthundestaffel der Bergwacht sowie Teilnehmern und einem erfahrenen Trainer des RHVÖ zu trainieren und auch Einblicke in deren Arbeitsweise zu bekommen, um die eigenen Übungen mit dem Hund durch die Offenheit für "Neues" und gute "Tipps" entsprechend zu fördern.

Einen wichtigen Teil bildete natürlich die Hubschrauberübung, welche der Leiter Rettungsdienst, Robert Lauf,  im Rahmen seiner Tätigkeit  als Flughelfer bei der Feuerwehr entscheidend bereicherte. Enthalten waren dabei Einweisung aller Hundeführer am Fluggerät, umkreisen und annähern, annähern und einsteigen, einsteigen und fliegen sowie Außenlastübungen. 

Donnerstag Nachmittag gab es für alle Suchteams noch eine bestens vorbereitete große Einsatzübung, um einen "Realeinsatz" zu bewältigen. Alle "Opfer" konnten gemeinsam aufgefunden, versorgt und geborgen werden.

Herzlichen Dank an die Diensthundestaffel der Bergwacht Tirol für die erfolgreichen Trainingstage in einem tollen Gelände und in sehr kameradschaftlicher Atmosphäre mit allen. Danke an das Militärkommando Tirol für Unterbringung, Verpflegung, Nutzung des Übungsgeländes und natürlich des Hubschraubers.