Inhalt
< vorheriger Artikel

Geschenke sinnvoll weiterschenken


Wien (OTS) - Zu groß, zu klein, die falsche Farbe - viele Geschenke unter dem Weihnachtsbaum sind zwar gut gemeint, doch nicht immer bereiten sie den Beschenkten auch Freude. Ist ein Umtausch nicht möglich, weil die Rechnung fehlt, so landen diese allzu oft im Keller oder gar im Mist.

Mit der Aktion "Geschenke sinnvoll weiterschenken" wendet sich der Samariterbund genau an jene Menschen, die vom Weihnachtsmann irrtümlich das Falsche erhalten haben und dieses loswerden möchten. Dabei können sie auch noch etwas Gutes tun: Der Samariterbund sammelt für bedürftige Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor allem Kleidungsstücke und Spielzeug, die in den verschiedenen sozialen Einrichtungen dringend benötigt werden.

Der Samariterbund betreut in den Obdachlosenhäusern und im Internetcafe ZwischenSchritt, das ebenfalls wohnungslosen Menschen zur Verfügung steht, viele Männer und Frauen, für die neue Bekleidung etwas ganz Besonderes ist. Auch im Wohnhaus für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge wird dringend noch warme Bekleidung für insgesamt 24 Jugendliche benötigt. In den beiden Sozialmärkten, die vorwiegend von kinderreichen Familien oder alleinerziehenden Frauen mit ihren Kindern frequentiert werden, unterstützt der Samariterbund die Kunden und Kinder auch gerne mit kostenlosen Kleiderspenden.

"Ein Weihnachtsgeschenk, für das man selbst keinen Bedarf hat, findet über den Samariterbund bestimmt irgendeinen anderen Menschen, der daran Freude hat. Vor allem verschenkte Kleidungsstücke treffen oft nicht den Geschmack des Beschenkten, doch genau diese Geschenke benötigen wir am dringendsten", erklärt Oliver Löhlein, Landesgeschäftsführer des Samariterbund Wiens.

Alle Kleidergeschenke können ab sofort beim Samariterbund Wien, Hollergasse 2-6, 3. Stock, 1150 Wien abgeben werden. Sie finden bestimmt eine/n zufriedene/n Träger/in. Vielen Dank!