Inhalt
< vorheriger Artikel

Gewalt gegen Frauen: GEHT. GAR. NICHT.

Der Samariterbund unterstützt die ORF-Kampagne zum Weltfrauentag und lässt Mitarbeiter und Flüchtlinge zu Wort kommen. - Denn Gewalt gegen Frauen GEHT. GAR. NICHT.


Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März läuft die Kampagne derzeit im ORF. Prominente Unterstützer sind Bundespräsident Heinz Fischer, Harald Krassnitzer, Armin Wolf, Robert Palfrader, Nazar und Wanda. Der Samariterbund schließt sich mit eigenen Spots an: Engagierte Sanitäter, Mitarbeiter aus den Bereichen Essen auf Rädern oder Flüchtlingsbetreuung kommen zu Wort, ebenso Flüchtlinge, die in Samariterbund-Einrichtungen leben. – Und das gleich in mehreren Sprachen wie Farsi, Arabisch, Italienisch, Englisch und natürlich Deutsch.

Gewalt gegen Frauen ist leider immer noch traurige Realität. Die EU nimmt sich dieses Jahr dem Thema Gewalt gegen Mädchen und Frauen an. Um Frauen nicht in eine Opferrolle zu rücken, wendet sich die Kampagne an Männer. „Frauen und Mädchen dürfen sich nicht aus dem öffentlichen Raum vertreiben oder einschüchtern lassen, sondern Männer müssen dazu erzogen werden, ganz klar zu wissen: „Gewalt gegen Frauen – GEHT.GAR.NICHT.‘“ – so ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner über die Kampagne. Mitmachen ist übrigens erwünscht: http://extra.orf.at/tv-kampagne/160302_weltfrauentag_kampagne100.html

Die Spots des Samariterbund zum Weltfrauentag gibts hier zum Anschauen: