Inhalt
< vorheriger Artikel

Goldener Ehrenring für Brigitte Samwald


Der Vorsitzenden des Samariterbundes Purkersdorf, LRR Brigitte Samwald, wurde am Dienstagabend, 19.11.2013, der Goldene Ehrenring der Stadtgemeinde Purkersdorf verliehen.

Für ihre langjährigen Verdienste um den Samariterbund wurde Brigitte Samwald bereits im Rahmen der Feierlichkeiten zum 45jährigen Bestehen der Rettungsstelle in Purkersdorf vom Bundesvorstand des ASBÖ zur Landesrettungsrätin (LRR) auf Lebenszeit ernannt. Nun hat auch noch die Stadt Purkersdorf die unermüdliche Retterin mit einer weiteren Ehrung versehen.

Neben Dr. Rudolf Toifl und Dr. Erich Liehr wurde Samwald im Zuge eines Festaktes im Purkersdorfer Festsaal von Bürgermeister Mag. Karl Schlögl mit dem Goldenen Ehrenring der Wienerwaldstadt bedacht. Weitere Geehrte waren DI Panholzer (Silberne Ehrennadel), DDr. Baum (Goldene Ehrennadel) und Bürgermeisterin a.D. Traude Eripek (Ehrenbürgerschaft). Neben vielen Ehrengästen, Politikern und Medienvertretern fand sich auch eine Delegation des Samariterbundes unter der Führung von ASB-Vize Christian Hiel zu dem besonderen Anlass ein.

Schlögl betonte in seiner Rede die außergewöhnlichen Leistungen, die Brigitte Samwald in ihrer über 35jährigen Tätigkeit im Rettungswesen, nicht nur für Purkersdorf, sondern auch für die gesamte Region, geleistet hat. Als eine Vorkämpferin für mehr gelebte Solidarität hat sie die Rettungsstelle Purkersdorf von einer kleinen Ortsgruppe zu einem modernen Rettungsunternehmen unbeirrbar ausgebaut und dennoch den ursprünglichen Gründungscharakter, die „Hilfe von Mensch zu Mensch“ in einer hilfsbereiten und vor allem familiären Atmosphäre bewahrt.

„Dies war vor allem möglich, weil für Brigitte Samwald, der Mensch immer im Vordergrund stand und steht. Ihr Herz am richtigen Fleck und ihre soziale Ader wissen auch ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders zu schätzen,“ weiß Hiel, der als einer der ersten Gratulanten an die Seite seiner Obfrau trat. Diese zeigte sich wie gewohnt sehr bescheiden und dankte bei ihrer Ansprache vor allem ihren SamariterInnen, ohne die „der Samariterbund nicht das wäre, was er heute ist!“, so Samwald resümierend.

Die SamariterInnen und Samariter freuen sich außerordentlich über diese hohe Anerkennung und gratulieren ihrer Vorsitzenden herzlich!