Inhalt
< vorheriger Artikel

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Dienste der Menschlichkeit

Gemeinsam mit dem den slowakischen Kollegen der ASSR (Asociácia Samaritánov Slovenskej Republiky) präsentierte sich der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs am europaweit größten slowakischen Rettungskongress „XVI. Kežmarské lekárske dni - I. Wintertalks v urgentnej medicíne 2008“ in der Hohen Tatra, veranstaltet durch EMS (Emergency Medical Service), einem ASSR-Partner.


Von 10. bis 13. April gingen im Rahmen der Veranstaltung eine Vielzahl an Vorträgen, Schulungen, Präsentationen und Workshops über die Bühne. Vertreter aus dem Gesundheitswesen, Ärzte, Sanitäter und Medizintechniker aus der Slowakei, Tschechien, Polen, Deutschland und Österreich nützten den internationalen Rahmen, um Erfahrungen und Know-how auszutauschen.

 

Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs war bei den Freiluftdemonstrationen mit einer Trinkwasseraufbereitungsanlage, einer Übungssuche nach Verschütteten mittels Videoscop sowie mit einer Demonstration der Errichtung und des Betriebs einer Behandlungsstelle vertreten.

 

Für die teilnehmenden österreichischen Samariter war vor allem die rasante und professionelle Entwicklung des Gesundheitswesens sowie im Rettungs- und Katastrophenhilfsdienst in der Slowakei beeindruckend. Die Kollegen aus dem östlichen Nachbarstaat werden auch im Rahmen der bevorstehenden Fußball-Europameisterschaft in Österreich im Einsatz sein und den Samariterbund bei der Sanitätsbetreuung der Fanzonen unterstützen.