Inhalt
< vorheriger Artikel

Großbrand in Wimpassing

Am Sonntagvormittag kam es in einer Lagerhalle in Wimpassing zu einem Brand, der erst Montagnachmittag vollständig gelöscht werden konnte. Insgesamt waren mehr als 500 Feuerwehrleute aus dem Burgenland und Niederösterreich im Einsatz. Der Samariterbund Burgenland war ebenfalls vor Ort und versorgte die Einsatzkräfte mit Tee und Kaffee. Es waren 10 Sanitäter und zwei Rettungswägen im Einsatz.


Da die Lagerhalle einsturzgefährdet war, konnten die Feuerwehrkräfte nicht direkt zum Brandherd durchdringen, was die Arbeit natürlich erschwert hat. Am Montag musste ein Teil der Halle abgerissen werden, damit das Vordringen zum Brandherd möglich ist. Der Samariterbund Burgenland war für die Versorgung der Feuerwehrkräfte zuständig. Es wurde Tee und Kaffee gekocht und die ein oder andere medizinische Versorgung durchgeführt. Wir bedanken uns bei den Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit.