Inhalt
< vorheriger Artikel

Große Freude im Haus Ottakring über tolle Kleidung und Modeschmuck


In der Flüchtlingseinrichtung Haus Ottakring wurde heute ein Teil der Spenden des bekannten Life-Style Unternehmens Peek & Cloppenburg überbracht, das im Vorjahr große Mengen an Stofftiere, Gewand und Modeschmuck für die Flüchtlingseinrichtungen des Samariterbundes spendete. Heute wurden Winterjacken, warme Pullover, Hosen sowie drei Kisten mit Stofftieren für Familien, die dort leben, übergeben. Nicht nur die Kleidung, auch der beigelegte Modeschmuck kam bei den Frauen gut an und die Kinder schlossen die Stofftiere gleich ins Herz. Im Haus Ottakring leben fast 200 Familien aus Krisengebieten sowie über 60 unbegleitete minderjährige Jugendliche aus Somalia, Afghanistan, Syrien und Afrika.
Schon in den vergangenen Wochen wurde Kleidung an Flüchtlinge verteilt.
"Wir bringen die Ware zu jenen Menschen, die es gerade am dringendsten benötigen. Danke für die großartige Initiative", sagt Reinhard Hundsmüller, Bundesgeschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs.
In den nächsten Wochen werden Kleiderspenden auch in den anderen 30 Flüchtlingseinrichtungen des Samariterbundes verteilt werden.

Der Samariterbund dankt dem Unternehmen Peek & Cloppenburg für die großzügige Spende, die gerade in diesen Zeiten eine wertvolle Unterstützung in der Flüchtlingshilfe bedeutet!