Inhalt
< vorheriger Artikel

Große Osterüberraschung - mit kleinem Zwischenfall

Nachdem die Samariterjugend Linz bei ihrem letzten Treffen Osternester gebastelt hat, konnten sie diese am Ostersamstag endlich verteilen. Zielorte waren das Betreute Wohnen des Samariterbund in der Ferihumerstraße und in der Rudolfstraße.


Die JungsamariterInnen gingen von Tür zu Tür und verteilten ihre Osternerster an die erstaunten und zugleich erfreuten BewohnerInnen. Manche waren so begeistert, dass sie sogar ein kleines Trinkgeld gaben.

Auf dem Weg von der Ferihumerstraße zur Rudolfstraße kam plötzlich ein Mann auf die SamariterInnen zugelaufen und erzählte von einer gestürzten Inlineskaterin. Pflichtbewusst begaben sich die Jugendlichen sofort zum Unfallort, um zu helfen. Kurz nach der Erstversorgung kam auch schon der Rettungswagen des Samariterbund und die Gruppe setzte ihren Weg in die Rudolfstraße fort.

Dort trafen sie erneut auf sehr verblüffte BewohnerInnen, die sich sehr über die kleine Aufmerksamkeit und die Osterwünsche freuten. Zum Abschluss besuchten sie noch das Wachzimmer in der Kaarstraaße, um ihre übrigen Nester zu verteilen.

Als kleines Dankeschön lud der Samariterbund Linz ihre tapferen Helferlein zu Pizza und Eis. Die Kinder zeichneten sich bei dieser Aktion als überaus freundliche und sozial engagierte SamariterInnen aus. Dieses soziale Engagement nimmt der Samariterbund mit sehr großer Freude wahr.