Inhalt
< vorheriger Artikel

Grosseinsatz für Samariterbund Feldkirch

Traktorunfall mit mehreren Personen in Fraxern


 

Ein Polterabend hat am Samstagabend (31.05.14) gegen 18.30 Uhr in Fraxern mit einigen Schwerverletzten geendet.

 

Der 24-jährige Traktorlenker war mit seinen Gästen auf dem Anhänger in Fraxern zunächst auf der Kugelstraße in Richtung Busumkehrplatz unterwegs. Dort dürfte er dann mehrere Runden gefahren sein, wobei der Anhänger während der Kurvenfahrt aus dem Gleichgewicht kam und die Personen auf der Ladefläche herunter stürzten.

 

16 Passagiere wurden unterschiedlichen Grades verletzt. Der Fahrzeuglenker und sein Mitfahrer blieben dabei unverletzt.

 

Mehrere Rettungswagen vor Ort

Geleitet wurde der Einsatz von  Joachim Jochum – Notfallsanitäter des Roten Kreuzes Hohenems.

Die Erstalarmierung durch die RFL wurde gegen 18.30 Uhr ausgelöst, wobei hier gleich mehrere Rettungswagen, der Notarztwagen aus Hohenems und der Hubschrauber alarmiert wurden.

 

Im Zuge der Erhebungen vor Ort wurden dann weitere Kräfte nachalarmiert. Es waren zu diesem Zeitpunkt alle Einsatzwagen des ASB Feldkirch, 2 Rettungswagen und 1 Notarzt des RK Feldkirch, sowie 2 Zusatzkräfte des RK Lustenau und Dornbirn nach Fraxern unterwegs.

 

Es mussten vier der Personen aufgrund ihrer schweren Verletzungen mit dem Christophorus 8 in die beiden Krankenhäuser nach Bregenz und Feldkirch geflogen werden.

 

 

 

Die restlichen Verletzten wurden mit den Rettungswagen in die Krankenhäuser nach Bludenz, Feldkirch, Hohenems, Dornbirn und Bregenz eingeliefert.

 

Insgesamt waren rund 40 Rettungskräfte sowie 15 Feuerwehrleute bei dem Unfall im Einsatz. Es war einer der größten Einsätze für den Rettungsdienst in den letzten Jahren.

 

Datenbox:

Erste Alarmierung um ca. 18.30 Uhr:

Fraxern, Personen vom Anhänger gestürzt, mehrere Verletze

Fahrzeuge 9.401 (ASB) , 6.413 (NAW Hohenems) und 6.401 (RTW Hohenems)

 

Fahrzeuge im Einsatz:

ASB Feldkirch                             9.401 (RTW), 9.402 (RTW), 9.421 (KTW) und 9.422 (KTW)

RK Feldkirch                                9.201 (RTW), 9.202 (RTW), 9.211 (Notarzt FK)

RK Hohenems                            6.401 (RTW),  6.413 (Notarzt H’ems)

RK Dornbirn                                4.222 (KTW )

RK Lustenau                                3.301 (RTW)

 

Rettungshubschrauber:

                                         C8

 

Besatzung der Rettung:

ASB Feldkirch                             11 Sanitäter

RK Feldkirch                                8 Sanitäter, 1 Dipl. u. 1 Notarzt , 1 Auszubildende ASB FK

RK Hohenems                            5 Sanitäter, 1 Notärztin

RK Dornbirn                                3 Sanitäter

RK Lustenau                                3 Sanitäter

C8                                                    1 Notarzt, 1 Sanitäter und 1 Pilot

 

sowie 2 zusätzliche Notärzte