Inhalt
< vorheriger Artikel

Großer Erfolg der ASBÖ Wasserrettung bei den Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen

Auch dieses Jahr fanden wieder die Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Samariterbundes konnten dabei großartige Erfolge verzeichnen.


Von den 175 Athletinnen und Athleten stellte der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen. Der größte Erfolg war die Aufstellung eines österreichischen Rekordes durch Martina Rogler, die damit in dieser Disziplin österreichische Meisterin wurde.

Insgesamt gab es 12 Medaillen zu holen. Davon konnten Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer des Samariterbundes 4 erringen: zwei davon Gold und zwei Bronze. Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass nur 12 % der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den Samariterbund angetreten sind, diese jedoch ein Drittel der Medaillen erschwimmen konnten - eine hervorragende Leistung!

Aber auch bei den aufregenden Teambewerben, bei denen jeweils 4 Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer antraten, konnten die Teams des ASBÖ den 1. und 2. Platz erringen. Wir sind stolz auf unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die nicht nur durch die hervorragenden Leistungen sondern auch dank der neuen Team-Badekleidung eine besonders gute Figur machten.