Inhalt
< vorheriger Artikel

Hohes Ehrenzeichen des Landes NÖ für Otto Pendl


Als einen "politischen Praktiker, der weiß, wie man Problemfelder anspricht und angeht" bezeichnete Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Dienstag, dem 25. September, den Nationalratsabgeordneten und Bürgermeister von Trumau, Otto Pendl, dem heute das "Silberne Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich" verliehen wurde.

Pröll dankte Pendl für dessen "klares Bekenntnis zum Bundesland Niederösterreich", aber auch für seine "Handschlagqualität, Geradlinigkeit und Klarheit". Pendl habe "Vorbildwirkung" vor allem in Bezug auf die "Zusammenarbeit im Interesse der Gemeinde, des Landes und der Republik", so Pröll.

"Die Geschichte unseres Landes ist eine Erfolgsgeschichte", sagte Otto Pendl in seinen Dankesworten. Er wünsche sich, "dass die Zukunft der Menschen in unserem Bundesland und in unserer Republik so gestaltet wird, wie die Menschen ein Recht darauf haben." Otto Pendl wurde im Jahr 1951 geborenen, seit 1998 ist er Bürgermeister der Marktgemeinde Trumau und ebenso seit 1998 Abgeordneter zum Nationalrat. Er ist aber auch Präsident des Samariterbundes Niederösterreich sowie geschäftsführender Vizepräsident des Arbeiter-Samariter-Bundes Österreichs und somit einer jener Persönlichkeiten, welche die Geschicke der zweitgrößten Rettungsorganisation Österreichs leiten. - Dafür ein aufrichtiges und respektvolles Dankeschön.

Innenministerin Johanna Mikl-Leitner dankte ebenso dem SPÖ-Sicherheitssprecher Otto Pendl, der als Kooperationspartner die Reform maßgeblich mitgetragen habe und würdigte seine Verdienste und sein unermüdliches Engagement für seine Rettungsorganisation, dem Samariterbund NÖ.

Selbstverständlich gratulierte auch die Gesundheitsreferentin des Landes Niederösterreich Landesrätin Mag. Karin Scheele, die aufgrund ihrer Zuständigkeit besonders viel mit dem Samariterbund zusammenarbeitet und die Kompetenz unserer Rettungsorganisation sehr schätzt.

Der Samariterbund gratuliert seinem Präsidenten Otto Pendl ebenso aufs aller HERZLICHSTE und wünscht ihm weiterhin alles Gute und viel Erfolg auf seinem weiteren Lebensweg.